Möpse & Kinder

Unser Sascha mit unserem H-Wurf
Unser Sascha mit unserem H-Wurf

Möpse sind sehr soziale,verspielte und freundliche Hunde, und sein einziger Zweck war immer schon, einfach nur da zu sein und seinen Menschen zu begleiten.

Er ist ein toller, gutmütiger Begleiter und passt sich den Lebensumständen, seiner Familie gänzlich an.

Um auch das Zusammenleben zwischen Mops und Kind positiv zu fördern,gibt es einige Punkte, die beachtet werden sollten:

  • Schon beim Züchter sollte Klein-Mops positiven Kontakt zu Kindern aufbauen können
  • Das Kind sollte in die Planung,ein neues Familienmitglied aufzunehmen, von Anfang an mit einbezogen werden
  • Bei Züchterbesuchen sollte/n auch ihr/e Kind/er  mit dabei sein
  • Beobachten sie die Welpen beim Umgang mit ihrem Kind, sie werden sehen das vielleicht ein bestimmer ganz besonders die Nähe ihres Kindes sucht und ein anderer vielleicht weniger
  • Entscheiden sie mit dem Kind gemeinsam
  • Beziehen sie auch ihr Kind in die Suche nach dem Namen, wenn der des Züchters ihnen nicht gefällt, mit ein
  • Ebenfalls sollten sie dies tun, bei den kleinen Anschaffungen(Körbchen,Leine usw.) für klein-Mops
  • Bevor Klein-Mops bei Ihnen Einzug hält,sollten sie einen Rückzugsort wählen und dem Kind verständlich erklären, wenn Klein-Mops sich dort aufhält, das er dann seine Ruhe benötigt

Obwohl ein Mops, ein sehr lieber Hund ist, sollte man auch wie bei jeder anderen Rasse, nie beide Parteien alleine und unbeaufsichtigt lassen.

Im Spiel miteinander kann trotz aller Liebe, auch mal aus Versehen oder Unvorsichtigkeit etwas passieren.

Unser Sohn wächst  mit unseren Möpsen auf und kann von Anfang an den Umgang mit dem Hund erlernen.

 

Unsere Mopsdamen mußten ebenfalls lernen,wie man sich Kindern gegenüber verhält.

 

Wenn Mops & Kind von Anfang an lernen, richtig miteinander umzugehen, können sich sehr innige Freundschaften entwickeln.

Doch eines sollte nie vergessen werden, der Mops ist ein Lebewesen und kein Spielzeug!!!