Am 29.Dez.09 überraschte uns  unsere Kira mit ihrem ersten Tag der Läufigkeit.

Um ihr ein stressfreies Kennenlernen mit ihrem Mopsmann Enno zu ermöglichen und um ihr die  2-stündigen Autofahrten zu ersparen, ist unsere Kira schon am 4.Januar zu ihrem Enno gezogen, sozusagen Liebes-Urlaub.

Wir wissen Kira in guten und fürsorglichen Händen!!!

Für uns und die zukünftigen Mopseltern beginnt jetzt die Zeit des Wartens und Hoffens!

Bilder des ersten Beschnupperns von Kira & Enno :

 

Sofern Mutter Natur nichts dagegen hat, werden vielleicht Mitte März 2010 die ersten Babys von Kira und unsere C-Möpschen das Licht der Welt erblicken.

Wir möchten, das die zukünftigen Mopseltern, von Anfang an nicht nur telefonisch, sondern auch bildlich alles miterleben können.

 

 

Am 15.Januar gings wieder auf den Weg zu Enno und seiner Familie, unsere Hexe Kira abholen.

Anhand der Witterung und einiger Verkehrshindernisse, dauerte meine Hinfahrt fast 2,5 Stunden, doch die Wiedersehensfreude von Kira und die nette Bewirtung, entschädigten die längere Fahrt voll und ganz.

Wir können somit verkünden, dass sich unsere Kira von den Moorhexen und Enno vom Diamantenhof mit großer Liebe vereint haben.

In ca.30-35 Tagen werden wir erfahren ob diese Liebe, die ohne Zwang und in entspannter Atmosphäre enstehen konnte, eine positive Nachricht folgen lässt.

Möchten ein Wort an mögliche Interessenten eines unserer C-Möpschen richten:

Die letzte Zeit haben wir vermehrt Anfragen via E-mail oder über unser Kontaktformular erhalten.

Haben Sie bitte dafür Verständnis, das wir weder per E-mail wichtige Daten verbreiten, noch in schriftllicher Art und Weise eine Zusage auf einen Welpen  tätigen.

Bei Interesse oder wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an uns persönlich unter der Rufnummer:  08761-724942   oder unter meiner Mobilnummer: 0176-24747621.

Eine Entscheidung über eine mögliche Abgabe an Ihre Person, erfolgt erst nach persönlichem Kennenlernen!

Die letzten Tage war ich sehr hibbelig und das Warten viel recht schwer, heute habe ich es dann wirklich nicht mehr ausgehalten und bin mit Kira ab zu unserem Tierarzt.

Der Ultraschall hat ergeben, das unsere Hexe Kira in anderen Umständen ist, sprich sie wird Mama.

Die Gefühle, die einem übermannen, wenn man solch eine erfreuliche Nachricht bekommt und das Ultraschallbildchen betrachtet, kann nur jemand nachvollziehen, der weis wieviel uns unsere Mopskinder bedeuten und wie sehr wir jedes einzelne lieben!

 

 

Heute ist der 15.Februar und diese Woche am Freitag werde ich mit Kira nochmal zum Ultraschall fahren, dann werden wir  schon etwas mehr sehen, als beim letzten Mal.

Unserer Kira geht es super, beim Laufen kann man schon deutlich sehen, das rechts und links das Bäuchlein raussteht und Herrli verwechselt sie schon mal, von oben, mit der Tami.

Nach dem Bäuchlein zu urteilen und den Worten von unserem TA im Ohr, glaube ich mittlerweile auch, das da mindestens 6, wenn nicht sogar 8 kleine Dragon-Fly`s heranwachsen.Naja, der Apfel fällt nicht weit vom Stamm, heißt es so schön und Kira`s Mama und Oma , habens ja schon vorgemacht, wie das geht.

Ganz besonders freu ich mich darüber, das eine zukünftige Mopsmama eines unserer C-Kinder, bei der Geburt dabeisein möchte und wird.

Neueste Bilder unserer werdenden Mopsmama.

Was Kira`s Bäuchlein angeht, sieht man jetzt fast jeden Tag.

Die letzten 3 Nächte ging es wohl in Mopsmamas Bauch ganz schön rund, denn unsere Hexe wußte gar nicht  wie sie sich hinlegen sollte und somit war meine Nachtruhe auch sehr durchwachsen.

Die nächsten Tage zieht die Wurfkiste wieder ins Wohnzimmer neben unsere Bettcouch, wo wir drei Damen des Hauses für eine längere Zeit nächtigen werden.

Die Spielsachen werden schon mal hin und her geschleppt und auf ihre täglichen Faxen, möchte Kira auch nicht verzichten.

Heute gings zum 2.Ultraschall und es war, wie gedacht, kein leichtes Unterfangen, da  unsere Kira vom Stillhalten noch nie etwas gehalten hat.

Ein 5. Kirababy konnte heute gesichtet werden, doch wieviele es genau sind , wird sich am 8.März bei der Röntgenaufnahme herausstellen.

Die Kleinen sind sehr bewegungsfreudig und recht fit unterwegs.

Es wird Leben in unsere bescheidene Hütte kommen!

Kira schläft mittlerweile ganz entspannt in der Wurfbox, was die Tami ja so gar nicht leiden konnte.Wie unterschiedlich doch Mopsfrauen sein können.

Habe auf Volltouren gearbeitet und es ist  alles griffbereit, wenn die Geburt beginnt.

Das Röntgen haben wir etwas vorverlegt, das Kira bis zur Geburt keinen Stress mehr hat und sich voll und ganz darauf vorbereiten kann.

Zumindest, da vertraue ich mal unserer Tierärztin, wissen wir, das wir beruhigt sein können, was die Größe der Köpfchen und Schultern betrifft.

Nach der Messung, passen alle wunderbar durch, wenn sich nicht noch eins unserer Kinder querlegt, wird es eine komplikationsfreie Geburt werden.

Am 11.3.2010 wurden unsere C-Mopskinder geboren!

Unsere Kira hat ihre ersten Babys ohne Komplikationen und in aller Ruhe auf die Welt gebracht, wir sind sehr stolz auf unsere Hexe.

Wir waren doch sehr erstaunt über Kira`s Seelenruhe, obwohl es ihr erster Wurf ist.

Um 19.20 kam das erste Mädel zur Welt mit 189 g, um 20.20 der erste Bub mit 224 g,um 21.55 das 2 Mädel mit 196 g, um 22.45 das 3 Mädel mit 178 g, gefolgt vom 2.Bub mit 179 g und als 6. im Bunde kam unser 4.Mädel mit 205 Gramm.

Alle 6 sind quietschfidel und die kleinen Stimmchen werden schon ordentlich trainiert!

Als unser erster Bub auf die Welt kam, hat er doch gleich mal ein wenig Kämpfernatur gezeigt und ordentlich gegen die Prozedur des Abnabelns protestiert.

Mopsmama Kira ist wohlauf, nach der Geburt wollte sie gleich raus zum Gassigehen und eine Riesenportion Futter hat sie auch gleich verdrückt.

Vorerst sagen wir mal Gute Nacht!

 

 

12.3.10: Die erste Nacht war durchwachsen, zwischen den Säugezeiten, über die ich genau Buch führe, versuchte ich mal einwenig zu schlafen.

Die Betonung liegt auf versucht, lach!

Unsere kleinste Maus zeigt nämlich jetzt schon ganz deutlich, was sie möchte und was nicht.

Mit dem Kopf durch die Wand, so würde ich es beschreiben.

Die Lieblingszitze wird erkämpft und auch wenn man wo hin will und es nicht gleich so geht, wie Madame es sich vorstellt, gibts gleich großes Gezicke und das Stimmchen wird kräftigst eingesetzt.

Unser heller, großer Bub und  unser letztgeborenes Mädel, das auch ein wenig heller ist, haben die Ruhe weg, mal schauen, ob sich das noch ändern wird.

Um 18 Uhr war wiegen angesagt, alle haben sie schön zugenommen und es herrscht reges Treiben zwischen den Schlafzeiten.

Es gibt für mich nichts schöneres auf der Welt, als die kleinen, mopsigen Wesen zu beobachten und jede Sekunde ihrer Entwicklung mitverfolgen zu können.

 

Heute(15.3) sind die Mäuse 4 Tage alt, sie sind alle putzmunter, wohlauf und halten die Mopsmama und Tante Tami ordentlich auf Trab!

Zu den täglichen Schmuseeinheiten mit mir, war heute, wie täglich, das Wiegen an der Reihe.

Alle 6 haben sie prächtig zugenommen:

Geburtsgewicht  heller Bub 224 g-heute 288 g

--------------------kleiner Bub 179 g- heute 251 g

---------------helleres Mädel 205 g- heute 261 g

-------------------die Kleinste 178 g- heute 231 g

-----------------------Mädel 3  189 g- heute 242 g

-----------------------Mädel 4  196 g- heute 264 g

Unsere Kira kümmert sich sehr gut um ihre Babys und liegt teilweise stundenlang mit ihnen in der Wurfbox.

Die Kleinen werden hingebungsvoll geputzt, gehegt und gepflegt.

Bilder unserer Kleinen folgen, es ist nicht einfach ein kleines agiles Mopskind zu fotografieren, doch das werden wir morgen mal in Angriff nehmen! 

Zwischen ihren Mutterpflichten nimmt Kira sich schon wieder Zeit , ihren Hobby`s nachzugehen. Springen, Toben und um die Wette rennen mit Tami.

Bequeme Liegeposition(unten rechts) beim Trinken schaut  anders aus, doch die Maus ist anscheinend anderer Ansicht und so wie es ausschaut sehr beweglich.

Doch auch die Wärmflasche ist äußerst  beliebt, wie man sieht kann man  da ebenfalls bequem ein Nickerchen machen.

In gemeinsamer Zusammenarbeit, gibts für unsere 2 Kleinsten, auch eine Extra-Portion bei Mama Kira.Die zwei sind immer ganz froh, wenn kein Gedränge herrscht.

Ich wollt, ich wär ein Möpschen, Geschwisterliebe kann sooo schön sein!!!

17.3.10: Heute sind unsere Mäuse 6 Tage alt, wie die Zeit vergeht!

Mittlerweile sind was Entwicklung, Größe und Gewicht angeht, fast keine Unterschiede mehr zu erkennen.

Unser kleiner Bub und unser weibliches Zwergal haben  mächtig aufgeholt und heften sich an die Fersen ihrer großen Geschwister.

Gewicht heute: großer Bub - 369 g

--------------------kleiner Bub - 365 g

---------------helleres Mädel - 311 g

-------------------die Kleinste - 319 g

------------------------Mädel 3 - 324 g

------------------------Mädel 4 - 322 g

Die Nabelschnürchen haben sich längst verabschiedet, auch an den Ohren tut sich einiges und in den nächsten Tagen, werden sich auch die Augen öffnen.

Zu gerne würde ich dann die Gedanken, beim ersten Blick in die weite Mops-Welt, der kleinen Mäuse lesen können.

18.03.2010: Wie jeden Tag war heute auch wieder wiegen an der Reihe.

Wenn ich nicht wüßte, das ich dahinter bin, das jeder der 6 Kleinen genug abbekommt, hätte ich heute große Augen bekommen:

Unser großer Bub - 399 g, der kleine Bub - 392 g, unser Zwergal 347 g, das hellere Mädel 371 g, Mädel 3 - 351 g und Mädel 4 - 341 g !

Das Zwergal hat eine Schwester eingeholt, na Bravo!

Die Bande hat aber auch einen gesegneten Appetit und Kira lässt immer alle so lang trinken, bis auch der Letzte satt ist.Kann durchaus mal 2 Stunden dauern, ganz geduldig ist sie, unsere Mopsmama.

Ab 18.April dürfen unsere Mäuse dann von ihren vielleicht zukünftigen Mopseltern/Mopsmamas  besucht werden.

Am 18. selbst freuen wir uns auf 2 Familien, die uns besuchen kommen.

Vorher werden unsere Mopskinder allerdings das erste Mal unseren TA kennenlernen, dann wird sich auch das erste Mal zeigen, wie kooperativ jeder einzelne ist.

Bin ja gespannt, bei 2 Kandidaten, könnte ich mir schon vorstellen, das diese was zu meckern haben, merk das schon beim Wiegen.

Wir  sind auf alle Fälle gespannt, welch liebe Menschen wir kennenlernen dürfen, auf informative Unterhaltungen(quetsche jeden aus), lecker Kaffee und Kuchen und dann schaun wir mal, was passiert!

Mein Herz haben einige  schon erobert, ob die Mopserl der selben Meinung sind?

Heute 21.03.2010: Jetzt sind unsere Mopsmäuse 10 Tage alt und als ich heute mal wieder(täglich!) die Laken von der Wurfbox gewechselt habe, hab ich was ganz tolles gesehen:

Gestern noch gar nichts, doch heute haben bereits 2 unserer Mäuse die Äuglein auf, unser kleiner Bub und unser Zwergal!!!

So klein sie auch gewesen sind bei ihrer Geburt, doch so wie es ausschaut, sind sie doch die Schnelleren von der ganzen Truppe.

Klein, aber oho, sag ich da nur!

Mittlerweile haben fast alle die Äuglein auf und der Bewegungsradius wird auch schön langsam mehr.Das Zwischenstück der Box wurde entfernt und die Kleinen nehmen das größere Platzangebot gerne an.

Unser großer Bub, auf den 2 mittleren Bildern zu sehen, wird wohl ein stämmiges Kerlchen werden.Einen Namen hat er schon, der wird allerdings später verraten.

Unser Zwergal hat endeckt, das eine Kopfstütze(Mama`s Bein) super bequem ist und auch sonst haben die 6 verschiedene Ansichten, was bequemes Schlafen angeht!

Ab und an versucht schon mal der eine oder andere, auf den eigenen Beinen zu stehen und ob man anders schneller vorankommt!

Bin gespannt wie lange es noch dauern wird, bis hier rumgeflitzt wird.

23.03.: Gewicht heute : Die zwei Buben 480 u. 485 g.

Die Mädels 404, 415, 426 und 436 g.

Langsam gehts auf die 500 Gramm zu und das Wiegen gestaltet sich zunehmend schwieriger, denn von Stillhalten wollen die Kleinen überhaupt nichts mehr wissen.

Den Mäusen gehts prächtig, die Kira ist auch wohlauf und Frauli passt  auf, dass der Futternachschub nicht ausgeht.

 

Es kommt immer mehr Bewegung ins Spiel, der Gipfel der Wärmflasche wird erobert , man macht es sich schon mal im Sitzen bequem und eine große Bandbreite an Lauten wird erprobt und von sich gegeben.

Das Geschwisterchen wird mal abgeleckt, gekabbelt wird auch schon und an Mama Kira wird schon mal Schabernack getrieben.

Mit dem Schwänzchen wird gewedelt und der Kontakt zu meiner Hand gesucht, ich könnte jedesmal dahinschmelzen!

 

Für jedes meiner Mopskinder nehme ich mir sehr viel Zeit, jedes einzelne wird vorsichtig massiert, gestreichelt und bekommt viel Ansprache.

Sie sollen lernen, das die Hand des Menschen Ihnen Gutes tut und das sie dem Menschen vertrauen können.

Mit der kleinen Maus auf den 2  Bildern, habe ich mich gestern sehr innig beschäftigt, ich glaube ich bin total verliebt und wer weiß, vielleicht wird sie unsere Nachwuschshexe!

26.3.10: Heute sind unser Mäuse 15 Tage alt, wiegen war wieder angesagt:

Unsere Jungs haben 515 g und 566 g.

Unsere Mädels haben je 505, 486, 484 und 472 g.

27.3.10: Die letzte Nacht war sehr kurz, die kleinen Kobolde haben nämlich gemeint, sie müßten um Mitternacht das Scherzen und Toben anfangen und die Wurfbox unsicher machen.

An Schlafen war da nicht zu denken, da muß man einfach zuschauen, mir vergeht die Zeit sowieso viel zu schnell!

Die erste Begegnung mit einem XXL-Kauknochen

Sonntag, der 28.3.10: Nachdem unsere Kleinen immer agiler werden, wollte ich mal austesten, wie neugierig denn jeder einzelne von ihnen ist.

Testobjekt, ein aus Welpensicht XXL-Kauknochen.

Es zeigte sich, das nach kurzem Schnuppern, das spielen und kabbeln mit den Geschwistern viel mehr Spass gemacht hat und der Knochen eher noch uninteressant war.

Bis auf eine, die mußte sich das komische Teil schon genau anschauen, es wurde drüber gelaufen, beschnuffelt und ausgiebig abgeleckt.

Unser Zwergal ist eindeutig die neugierigste bis jetzt und auch mit dem Laufen, scheint sie ihren Geschwistern einiges voraus zu haben, auch da ist sie die, die am schnellsten vorankommt.Unser Zwergal hat schon bei ihrer Geburt einen Spitznamen bekommen, sie heißt bei uns einfach Mohrenköpfchen!