Unser D-Wurf

Unsere Kira befindet sich nun in der 5.Schwangerschaftswoche und ihr geht es sehr gut.

Eigentlich merkt man von ihrer Schwangerschaft nur etwas, wenn sie schläft und das Bäuchlein nach oben gereckt wird und daran, das sie noch anhänglicher ist, als sie sowieso schon ist.

Das Gehüpfe, das Rumspringen und Toben mit Tochter Carla lässt sie sich auch während der Schwangerschaft nicht nehmen.

 

Langsam nähert sich Kirà`s  Schwangerschaft dem Ende zu und ich glaube, nicht nur Kira zählt schon die Tage, bis die kleinen Würmchen endlich da sind.

Am Freitag, den 12.Juni, waren wir noch einmal beim Ultraschall um zu sehen, ob sich die Babys dem Stadium der Schwangerschaft entsprechend entwickeln.

Unser TA war sehr zufrieden und unserer Kira geht es auch sehr gut.

Die letzten Nächte waren für Kira  durchwachsen, weil sie teilweise nicht wusste, wie sich sich richtig bequem hinlegen soll, da ihre Babys besonders in der Nacht sehr aktiv gewesen sind.

Laut Ultraschall , nachdem was man sehen konnte und nach den Worten unseres TA, könnten mindestens 6 kleine Dragon Fly`s Ende nächster Woche das Licht der Welt erblicken und für ordentlich Stimmung hier bei uns sorgen.

 

Bilder 6.-7.Schwangerschaftswoche

Je näher der Geburtstermin rückt, desto mehr steigt bei mir die Freude, das ich bald die kleinen Mäuse in den Händen halten darf, jedoch auch eine gewisse Anspannung macht sich breit, denn jede Geburt verläuft anders und man muß mit allem rechnen, sowohl mit positiven als auch mit negativen Ereignissen des Geburtsgeschehens.

Die Geburt werden meine Kira-Hexe und meine Wenigkeit, als Hebamme, in aller Ruhe zu zweit erleben und wollen wir mal hoffen, das alles ohne Komplikationen verläuft und wir eine neue, muntere Generation Dragon Fly begrüßen dürfen.

 

27.6.11 Unser D-Wurf ist da!!!!

Unsere Kira-Hexe hat , in der Nacht zum 27.6.11, 3 Mädels und 3 Jungs das Leben  geschenkt.

Unsere 6 kleinen Mopskinder sind ohne Komplikationen und in nicht ganz 2,5 Stunden zur Welt gekommen.

Mama Kira  und die Babys sind wohlauf , die Kleinen sind fit und munter und wir einfach nur überglücklich!!!

Unser Drei-Mäderl-Haus

Unser erstes Mädi kam um 1.45 Uhr zur Welt mit 191 Gramm

Unser zweites Mädi um 2.05 Uhr mit 182 Gramm und

unser drittes Mädi um 3.45 Uhr mit 190 Gramm

 

Unsere Buben-Bande

Unser erster Bub kam um 2.45 Uhr zur Welt mit 190 Gramm

Unser zweiter Bub um 3.20 Uhr mit 172 Gramm und

unser dritter Bub um 4.10 Uhr mit 173 Gramm

Mopsmama Kira hat sich gut erholt von der Geburt und ist wie im letzten Jahr bei ihrem ersten Wurf , eine sehr fürsorgliche und geduldige Mama.

Sie kümmert sich rührend um ihren Nachwuchs und selbst wenn ihre Tochter Carla einen Blick in die Wurfkiste wagt, zeigt sie auch hier ihren wunderbaren Charakter und lässt ihre Tochter ohne zu murren, zuschauen.

Die kleinen Wuselzwerge sind nachwievor wohlauf, haben einen gesegneten Appetit, nehmen schön zu und es ist einfach wieder schön, die kleinen Mäuse zu beobachten.

Es wuselt hier tatsächlich wieder was durch die Wurfkiste!

Unsere Wuselzwerge sind 8 Tage alt

Jetzt sind unsere Mopskinder 8 Tage alt, wie die Zeit vergeht...

Gewichte am 8.Tag:

Die Mädels: 328g, 334g und 353 g

Die Buben : 282g, 325g und 367 g

 

Mittlerweile kommt immer mehr Bewegung ins Spiel und sie nutzen die komplette Wurfbox und sind zwischendurch " on Tour".

Der eine oder andere versucht schon dezente Versuche sich aufzustellen, aber so ganz funktioniert das noch nicht, was unserem großen Mädi so gar nicht passt.

Die Maus protestiert dann schon mal gewaltig und bringt ihr starkes Stimmchen zum Ausdruck.

Unser kleiner Bub verkrabbelt sich des öfteren und wenn er merkt, das er da wo er hingekrabbelt ist, ganz alleine ist, dann wird bitterlich geweint und die Ziehmama(meine Person) muß ihn wieder aus dieser für ihn mißlichen Lage befreien(und das mindestens 10 mal am Tag).

 

Unsere Carla würde sich am liebsten mit reinlegen zu den Zwergen, doch nachdem sie meist zu übereifrig bei der Sache ist, wird sie noch warten müssen, bis die Zwerge etwas standfester sind.

Allerdings darf sie mich bei der Wiegeprozedur unterstützen und findet das recht toll.

 

Schön langsam wirds ziemlich eng beim  Mahlzeiten einnehmen, deshalb wird ab sofort in 3er-Gruppen angelegt, das jeder genug Platz hat und nicht von den Geschwistern verdrängt werden kann.

 

Die Öhrchen fangen auch langsam an, die Schutzhaut abzustoßen und bald werden sich die Öhrchen in die Richtung bewegen, wo sie Geräusche wahrnehmen.

Die Augen werden sich auch die nächsten 5-10 Tage öffnen und dann wirds hier richtig wuselig werden.Freu mich schon drauf!

 

Unsere Mäuse sind 2 Wochen alt

Unsere Kinderl sind jetzt 2 Wochen alt und wachsen und gedeihen prächtig, zu unserer Freude.

Sie haben alle die Äuglein auf und es werden die ersten Versuche unternommen, auf allen vier Beinen weiterzukommen, was noch nicht ganz  gelingen will.Naja, da muß noch ein wenig geübt werden, was so manchem unserer Zwerge nicht so ganz passt, schießlich will man ja die Welt erobern, hihi.

 

Ganz besonders freu ich mich auf den Moment, wo sie auf ihren 4 Beinen stehen  und so langsam die komplette Wohnung und den Garten erkunden und erforschen können. Und auf den Moment wo unsere Carla das erste Mal so richtig mit ihnen in spielerischen Kontakt treten kann. Carla ist jetzt schon immer total aufgedreht wenn sie eines der Mäuse beschnuppern darf und kann sich kaum im Zaum halten, die wilde Hummel....

 

Die Gewichte und die Größe der Kleinen haben sich etwas verändert, der eine oder andere hat sich auf die Überholspur begeben, während sich  der eine oder andere entschlossen hat, doch einen Gang runterzuschalten.

DieMädis: 445g, 491g und 500 Gramm.Die bis zum letzten Wiegen kleinste Maus, hat mächtig aufgeholt und führt jetzt die Mädels-Gruppe an.

Die Buben: 397g, 442g und 519g.Bei den Buben hat unser größter seinen Platz verteidigt und unser kleiner Bub scheint  ein zierlicherer Rüde zu bleiben.

 

 

Unsere Wuselzwerge fangen das Laufen an, juhuu

Nun ist es endlich soweit, unsere Mäuse fangen das Laufen an und stehen, wenn auch noch etwas wacklig, auf ihren 4 Beinchen.

In ca. einer Woche ziehen sie in die Küche, die zum Welpen-Indoor-Spielplatz umfunktioniert wird , und in der sie sich nach Herzenslust austoben und spielen können, wenn das Wetter mal nicht so schön ist.

 

Verschiedene Spielsachen , ein Kuschel-Tunnel und andere diverse welpengeeignete Utensilien stehen bereit, um von der Bande in Beschlag genommen  und untersucht zu werden.

 

Bei schönem Wetter, gehts dann für die Kleinen auch nach draußen in den Garten, wo ein Agilitytunnel, ein umfunktioniertes Planschbecken und Spielzeug bereit stehen.

Jetzt geht mein Leben am Boden an, denn ich nutze jede freie Minute, mich auf ihre Ebene zu begeben und mich mit ihnen intensiv zu beschäftigen.

 

Ab der 4. Woche heißt es dann für die Mäuse, 2 mal die Woche eine kurze Autofahrt, damit sie sich auch daran gewöhnen können.

 

 

 

Im Moment reicht ein Zungenschnalzen vor mir und unsere Zwerge heben das Köpfchen und schauen was los ist.

Noch schneller gehts, wenn Mama Kira zusätzlich nach ihren Kindern schaut, dann herrscht wahre Aufruhr im Baby-Bettchen.

Während die einen sich schnell zur Essensausgabe begeben, haben die anderen schon Blödsinn im Kopf , es wird an der Mama rumgezupft, den Geschwisterchen in die Füße gezwickt und das spielerische Kräftemessen getestet. Es ist einfach nur herrlich!!!

Unser Mädi, Doris Day, tut immer so als könnte sie kein Wässerchen trüben, beim fotografieren wird meist schüchtern weggeschaut, doch die kleine Motte, hat es faustdick hinter ihren kleinen Ohren und hat den Schalk im Nacken, lach.

Deshalb mal ein kleines Doris Day-Spezial:

Wir sind jetzt 4 Wochen alt...

... und endlich in unser Baby-Spielzimmer( Ziehmama`s Küche) umgezogen.Dort haben wir erstmal, bis wir noch a bissal besser laufen können, einen Bereich für uns, wo wir miteinander spielen, toben und mit unserer Mama kuscheln können.

Wenn wir dann noch besser  loslegen und Gas geben können, sind wir dann die Herrscher über die ganze Wohnung und wir hoffen auch, über den Garten, aber im Moment ist kein Sommer in Sicht und schönes Wetter-Fehlanzeige!!!

Die erste Fütterung der mopsigen Raubtiere

Gestern, am 25.7. waren unsere Zwerge 4 Wochen alt und Mama Kira kümmert sich nachwievor liebevoll um ihre Kinderl. Doch schön langsam wird es Zeit, das die Zwerge lernen selbständig Futter aufzunehmen und ihre Mama Kira entlastet wird.

Kurzum wurde entschlossen, das dieser Tag heute ist und bei 6 kleinen Mopskinderln , ist es wahrlich eine Fütterung der Raubtiere.

6 kleine Mopsschnuten und 24 Beinchen stürmen zur selben Zeit auf 6 kleine Futterschüsselchen und wissen eigentlich noch gar nicht, was sie damit anfangen sollen.... ????

Jedem einzelnen wird gezeigt, das man das essen kann, das es lecker ist und vor allem, wie man sich anständig über den Inhalt hermacht, ohne das es danach ausschaut, als hätte eine Bombe eingeschlagen, lach.

Die ersten Male wirds allerdings noch so ablaufen und auch so ausschauen:

Danach wurden die kleinen Dreckspatzen erstmal gesäubert und mit wohlgeformten, dicken Bäuchlein begaben sich dann alle, nach einer kurzen Toberunde zum entspannten Verdauungsschläfchen.