So kamen wir zu dieser wunderbaren Rasse!

Mein ganzes bisheriges Leben,hat sich meist immer um Hunde gedreht.

Als ich meinen Mann kennenlernte,begleitete mich schon einige Jahre,Wisky,seines Zeichens,bayrisches Allerlei.Ein bißchen vom Rauhhaardackel,ein wenig Spitz,ein Schuß Schnauzer und eine große Portion Pudel.

Unser bisheriges Leben haben auch Dobermann Lady und Schäferhündin Grace begleitet und einige Pflegehunde aller Rassen,Mischungen und Größen.

Mit unserer Dobermannhündin Lady erflammte in mir die Liebe zum Hundesport,BH-Prüfung,Obidience und Agility standen auf der Tagesordnung.

Mit Grace zog dann der  Grund ein,warum wir auf den Mops kamen.

Die Kommunikation zwischen Grace und mir funktionierte in keinster Weise,deshalb mußte ich mir, nach 1,5 Jahren trotz Hilfe von meiner damaligen Hundetrainerin, eingestehen, das diese Rasse & ich nicht füreinander geschaffen sind.

Es stellte sich allerdings auch raus, das Grace ein absoluter Männerhund war & mit mir einfach nix anfangen konnte.

Meine Leidenschaft zum Hundesport blieb und deshalb suchten mein Mann und ich,nach einer Rasse,die ein umgängliches und soziales Verhalten mit anderen Hunden aufweist,Charakterstärke besitzt,nicht zu groß ist ,aber durchaus sportlich geführt werden kann.

Warum dann ausgerechnet einen Mops,werden Sie sich jetzt fragen.

Der Mops hat für uns folgende Vorzüge:

-ein Mops ist schlau

-ein Mops hat Charakter

-ein Mops ist sehr sozial

-ein Mops ist nicht zu groß

-ein Mops kann sehr sportlich sein, wenn das gesundheitliche         Gesamtpaket stimmig ist

-ein Mops ist ein absoluter Familienhund

-ein Mops ist einfach nur liebenswert!

 

Die vielen positiven Eigenschaften die der Mops in sich vereint,faszinierten uns so sehr,das aus der Liebe zu dieser Rasse und aus einem Mopsgefährten, bald mehr wurde.


Aufgrund der Tatsache, das dieser wundervollen, alten Rasse durch jahrzehntelange Falschauslegung & Fehlinterpretierung  des Standards, geschmacksverirrter  Ringrichter & pokalgeiler Züchter, übertriebene Rassemerkmale & dadurch einige gesundheitliche Baustellen angezüchtet wurde, wollten wir den Kampf aufnehmen um dieser Rasse wieder ihre uneingeschränkte Lebensfreude zurückgeben.

 

Aus diesen Gründen & aus Liebe zu dieser Rasse,  besteht seit dem Jahre 2005 unsere kleine Hobbyzucht, die jedoch erst im Jahre 2007  ihre ersten Früchte trug.